• Wir beraten Sie kostenlos
    0 75 74 / 93 28 20*
  • Versandkostenfrei
    innerhalb Deutschlands
  • 14 Tage Wiederrufsrecht
    für alle Produkte
  • Sichere Zahlung
    mit PayPal & BillSafe
  • Sicher Shoppen
    Trusted Shops zertifiziert
0

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Produkte zum Vergleich.

Suche
Leder-Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Umwelt

Umwelt – Die Umweltbelastung in der Lederindustrie

In der Lederindustrie werden, wie in anderen Industriezweigen auch, chemische Stoffe verwendet. Deshalb muss auch das Ledergewerbe die Umweltbestimmungen beachten und schützen. Es müssen Emissionsgrenzwerte eingehalten werden. Bestimmte Substanzen, die bei der Lederherstellung eingesetzt werden, dürfen im Endprodukt nicht mehr enthalten sein. Ebenso spielt die Entsorgung von alten Ledern eine große Rolle. Stark pigmentierte und/oder chromgegerbte Leder dürfen nicht ohne weiteres vernichtet werden. Im Gegensatz zu pflanzlich gegerbten Ledern setzen sie bei der Verbrennung das gefährliche Dioxin frei. Dieses muss erst herausgefiltert werden. Im Hinblick auf die globale Erwärmung muss auch während des ganzen Produktionsprozesses der Ausstoß an Kohlendioxid minimiert werden. Hersteller, die besonders schonend für die Umwelt produziert haben, bezeichnen ihre Leder gern als Öko-Leder. Hierbei handelt es sich allerdings oft nur um eine Werbestrategie.