• Wir beraten Sie kostenlos
    0 75 74 / 93 28 20*
  • Versandkostenfrei
    innerhalb Deutschlands
  • 14 Tage Widerrufsrecht
    für alle Produkte
  • Sichere Zahlung
    mit PayPal & CrefoPay
  • Sicher Shoppen
    Trusted Shops zertifiziert
Deutsch
0

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Produkte zum Vergleich.

Suche
Leder-Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Peitschenleder

Peitschenleder - alaungegerbtes Rindsleder

Zur Herstellung von Peitschenleder wird „Raw Hide“, also Rohhaut bzw. Pergamentleder verwendet. Peitschenleder bestehen aus rein alaungegerbten Rindsledern. Diese wurden mit Tran und Talg leicht gefettet. Für die Peitschen werden Pergamente mit einer starken Glycerinbehandlung oder Mineralölbehandlung produziert. Eine Lederpeitsche ist je nach Ausprägungen eine Schlagwaffe, ein Schlaggerät oder ein Mittel zur Kommunikation. Sie besteht aus einem schmalen Strick, einem Lederriemen oder aus einem langen Stiel. Die fertige Peitsche hat eine typische Zugfestigkeit von ungefähr 60 N/mm_ und eine Bruchdehnung von 35-60%. Der charakteristische Peitschenknall entsteht, wenn das Ende einer Peitsche bei richtig ausgeführtem Schlag auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigt wird. Der Peitschenknall entsteht durch die Bildung einer Schlaufe, die mit steigender Geschwindigkeit schnell auf das Peitschenende zurollt und dadurch die Schallgeschwindigkeit erreicht. Zum Zeitpunkt des Peitschenknalls hat die Spitze die doppelte Schallgeschwindigkeit.