• Wir beraten Sie kostenlos
    0 75 74 / 93 28 20*
  • Versandkostenfrei
    innerhalb Deutschlands
  • 14 Tage Wiederrufsrecht
    für alle Produkte
  • Sichere Zahlung
    mit PayPal & BillSafe
  • Sicher Shoppen
    Trusted Shops zertifiziert
0

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Produkte zum Vergleich.

Suche
Leder-Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Beizen

Beizen - Erklärung der Beize und seiner Ziele

Unter dem sogenannten Beizen versteht man einen Prozess in der Lederverarbeitung bzw. -herstellung. Beim Beizen werden die Fasern des Gewebes für die Gerbung aufnahmefähiger gemacht. Dies ist möglich, indem die Haut mit Enzymen behandelt wird, welche die Haut des Leders weicher und geschmeidiger machen. Umso länger die Beize durchgeführt wird, desto weicher wird das Leder am Ende sein. Heutzutage wird die Beize mit industriell hergestellten Wirkstoffen durchgeführt. Früher wurden Vogel- oder Hundekot sowie Weizenkleie zur Hilfe genommen. Ziel der Beize ist es, Epidermis-, Haar- und Pigmentreste zu entfernen, wodurch ein zusätzlicher Hautaufschluss erreicht wird. Zuletzt werden auch nichtkollagene Eiweißbestandteile entfernt.