• Wir beraten Sie kostenlos
    0 75 74 / 93 28 20*
  • Versandkostenfrei
    innerhalb Deutschlands
  • 14 Tage Wiederrufsrecht
    für alle Produkte
  • Sichere Zahlung
    mit PayPal & BillSafe
  • Sicher Shoppen
    Trusted Shops zertifiziert
0

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Produkte zum Vergleich.

Suche
Leder-Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abzugsschaden

Abzugsschaden beim Leder und deren Ursachen

Es gibt verschiedene Formen und Ursachen, die ein Leder in dessen Qualität oder Optik verschlechtern. Unterschieden wird hier zwischen Intravital- bzw. Produzentenschäden (Schäden, die naturbedingt sind) und postmortalen Schäden (Schäden, die bei und nach der Schlachtung auftreten). Die Haut der Tiere kann beispielsweise durch Gabelstiche des Tierhalters, Brandzeichen, Striegelrisse, Stacheldrahtrisse, Operationsnarben, Heckenrisse (Verletzungen an Pflanzen) oder auch durch Hornstöße, die meistens bei Tierkämpfen entstehen, beschädigt werden. Abzugschäden im engeren Sinne sind Schäden die während der Schlachtung entstehen: Fleischserschnitte können zu einer erheblichen Einschränkung für die spätere Verwendung des Leders führen und stellen eine deutliche Wertminderung der Haut dar.