• Wir beraten Sie kostenlos
    0 75 74 / 93 28 20*
  • Versandkostenfrei
    innerhalb Deutschlands
  • 14 Tage Widerrufsrecht
    für alle Produkte
  • Sichere Zahlung
    mit PayPal & CrefoPay
  • Sicher Shoppen
    Trusted Shops zertifiziert
Deutsch
0

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Produkte zum Vergleich.

Suche

SoftArt® Leder GmbH – Leitlinien

Leitlinien unseres Handelns

Ökologische und ethische Verantwortung zählen zu den essenziellen Bausteinen unseres Selbstverständnisses als traditionsreiches globales Unternehmen in der Lederverarbeitung. Unser Denken prägt unsere Handlungen und ist Grundlage für die Vertrauensbeziehung zu unseren Kunden und Handelspartnern.

Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Handeln ist existenziell, um unseren Planeten für die nachfolgenden Generationen in einem lebenswerten Zustand zu erhalten. Die Balance aus ökonomischem, sozialem und ökologischem Handeln bildet den Leitfaden für alle unternehmerischen Entscheidungen bei SoftArt®, aus denen ein gleichermaßen nachhaltiger Umgang mit Menschen, Tieren und Umwelt resultiert.

Produktionsstandards und Material

Die europäische Lederindustrie erzeugt nachhaltige Produkte auf der Basis von Tierhäuten, die als ein Nebenprodukt der Fleischproduktion zu hochwertigem Leder verarbeitet werden. Gäbe es diesen verarbeitenden Industriezweig nicht, müssten die Tierhäute als Abfallprodukt aufwendig entsorgt werden.

Die Produktionsstandards bei der Herstellung von Leder variieren international sehr stark. Glücklicherweise verfügen wir in Europa über die weltweit höchsten vom Gesetzgeber verlangten Standards, deren zuverlässige Einhaltung auch für SoftArt® ein wichtiges Qualitätskriterium darstellen. Alle unsere Leder werden ausschließlich in Zentral-Europa produziert. Lederarten, die wir nicht selbst produzieren können, werden von zuverlässigen Lieferanten zugekauft, die unsere Standards einhalten oder entsprechenden Handlungsprinzipien folgen.

Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus erfüllen die Herstellungsbetriebe von SoftArt® noch eine Vielzahl zusätzlicher Anforderungen, die durch Zertifizierungen dokumentiert sind. Selbstverständlich erfüllt SoftArt® auch alle Kriterien der EU-Chemikalienverordnung REACH.

Transport

Es gehört zu unserem Anspruch, dass die von uns verwendeten Lederhäute so hochwertig wie möglich sind. Daher achten wir akribisch darauf, dass folgende Grundsätze eingehalten werden:

  • Alle Lieferanten – beginnend beim Landwirt bis zum Schlachtbetrieb – sind angehalten, Ihre Tiere unter Einhaltung der geltenden Tierwohl-Regularien so gut wie möglich zu behandeln und die geforderten Haltungs-Kriterien möglichst überzuerfüllen.
  • Der Transport der Tiere von den Landwirten zu den Schlachtbetrieben sollte stets auf dem kürzesten Weg erfolgen. Auf diese Weise kann der Stress, dem die Tiere unterliegen, verringert oder im besten Falle vermieden werden. Erhöhter Stress führt unter anderem zu einer schlechteren Fleischqualität und erhöht die Verletzungsgefahr für die Tiere.
  • Die Transportwege vom Schlachtbetrieb zur Gerberei sollen so kurz wie möglich sein, um die Qualität des Materials zu erhalten.
  • Durch Sammeltransporte und die Zusammenführung von Lieferungen an unsere Kunden können wir gewährleisten, dass nur so viele Transporte stattfinden, wie wirklich notwendig sind. So erfolgen z. B. Lieferungen an Kunden in den USA und Australien über dort eingerichtete Lagerstätten. Hierdurch vermeiden wir, dass einzelne Lieferungen an viele Empfänger in den jeweiligen Ländern versendet werden.

Konservierung, Ökologie und Verpackung

Um Ressourcen zu schonen, werden Lederhäute für SoftArt® in frischem, gekühltem Zustand angeliefert. Da wir komplett auf eine Salzkonservierung verzichten, können große Mengen an Wasser eingespart werden, die andernfalls zur Rückweiche des Materials benötigt würden. Durch den Verzicht auf Salz wird zudem kein salzbelastetes Wasser aus der Konservierung erzeugt.

Eine umweltschonende Lederproduktion erfordert große Sorgfalt und Verfahrenstechnologien auf dem neuesten Stand der Technik. Unsere Produktion erfüllt diese Standards und ist stets bestrebt, neueste Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung zur Optimierung bestehender Prozesse zu implementieren.

Unsere Gerb- und Färbeprozesse sind ressourcenschonend auf einen möglichst niedrigen Wasserverbrauch ausgelegt. Die zur Gerbung, Färbung und Zurichtung verwendeten Stoffe entsprechen den europäischen Normen, die auf den weltweit höchsten Anforderungen basieren. Ergänzend dazu verwenden wir Stoffe aus Recycling-Prozessen, wo immer das möglich und sinnvoll ist.

Die Klärung der Abwässer erfolgt in Klärwerken, die nach dem neuesten Stand der Technik arbeiten.

Versandverpackungen werden nach dem Motto »So viel wie nötig, so wenig wie möglich« konzipiert und folgen den allgemeinen Geboten der Nachhaltigkeit. Wir verzichten auf zusätzliche Folienverpackungen oder Einwickelpapier, wenn gewährleistet ist, dass unsere hochwertigen Lederprodukte und -materialien optimal geschützt und in tadellosem Zustand beim Empfänger ankommen. Geeignetes Verpackungsmaterial wird mehrfach verwendet, ungeeignetes dem Materialrecycling zugeführt.

Tierwohl

Als renommierter Lederhersteller mit über 150-jähriger Tradition achten wir sehr darauf, dass die zu verarbeitenden Häute ausschließlich von Tieren stammen, die nach den Standards für Tierwohl gehalten werden.

Kein Tier wird speziell zur Gewinnung von Lederhäuten gezüchtet. Für die Produktion unserer Leder werden nur Häute von Tieren verwendet, die als Nutztiere aufwachsen und deren Schlachtung zur Herstellung von Fleischerzeugnissen für die menschliche Nahrungsmittelversorgung erfolgt.

Da für die Herstellung unserer hochwertigen Leder die Beschaffenheit und Qualität der Häute größte Bedeutung hat, ist es für SoftArt® ein elementares Anliegen, dass die Tiere gut behandelt werden. Die Haut eines Tieres spiegelt dessen Haltung wider. Werden die Tiere nach ethisch und gesetzlich hohen Standards gehalten, können nicht nur Schäden und Qualitätsmängel an den Häuten (z. B. durch anhaftenden Dung oder Parasiten) vermieden werden, die aus einer solchen Haut gewonnenen Leder überzeugen auch mit einer deutlich wertigeren Optik.

Mit unserem Engagement als Mitglied im Verband der Deutschen Lederindustrie e. V. unterstützen wir die Forschung zu diesem Thema und fördern indirekt Organisationen, die an der Fortentwicklung und Optimierung der Tierwohl-Standards arbeiten.

Langlebigkeit der Leder

Die von SoftArt® hergestellten Leder zeichnen sich im Gebrauch durch eine besonders hohe Langlebigkeit aus. Dies ist in erster Linie den Qualitätskriterien bei der Materialauswahl sowie unseren innovativen Fertigungsverfahren geschuldet. Mit der von SoftArt® empfohlenen Pflege können Haltbarkeit und Produktlebenszyklus eines jeden Lederproduktes verlängert werden. Damit leistet SoftArt® einen wichtigen Umweltbeitrag.

Rückverfolgbarkeit

Die Rückverfolgbarkeit des Leders vom Endprodukt zurück zur rohen Haut ist bei SoftArt Leder® seit vielen Jahren gängiger Standard.

Die von unserem Unternehmen vorgehaltene Datenbasis ermöglicht die Rückverfolgung zum Lieferanten der Rinderhäute (Schlachtbetrieb). Von dort ist eine Rückverfolgung bis zum Rind und dessen Tierhalter möglich. Aufgrund der deutschen Datenschutz-Gesetzgebung ist dies jedoch nicht öffentlich einsehbar und nur den amtlichen Stellen (Veterinärämtern) vorbehalten.

Hinterlasse eine Antwort